Wieso haben die meisten Maler eine schlechte Betriebshaftpflichtversicherung?

Damit Sie als Maler sichergehen, dass Sie eine gute Betriebshaftpflichtversicherung haben, ist eine regelmäßige Konsultation Ihres Versicherungsmaklers unumgänglich. In einem Malerbetrieb kann es schnell zu Veränderungen kommen, wie z.B. die Anschaffung eines neuen Transporters, eines Gabelstaplers oder die Miete eines Lagerhauses. Wenn keine regelmäßige Kommunikation mit dem Versicherungsanbieter vorhanden ist, ist es möglich, dass die Neuanschaffungen nicht mit in der Deckungssumme einberechnet sind. Sollte nun aufgrund der großen Neuanschaffung, die Sie der jeweiligen Versicherung nicht mitgeteilt haben, ein Schaden entstehen, ist es denkbar, dass die Deckungssumme für den Schaden nicht ausreicht.