Das Taxiunternehmen bekommt einen Anruf aus Los Angeles. Am anderen Ende der Leitung fragt ein aufgelöster IT-Berater, Stammkunde des Taxiunternehmens, nach seinem hochwertigen Laptop und weiterem Equipment, dass er im Taxi vergessen hat. Die Taxizentrale konnte die Bestellung und Erledigung der Fahrt bestätigen. Der betroffene Fahrer kann die vermissten Gegenstände jedoch nicht finden, obwohl die Begleitperson des Kunden die Verladung des vermissten Gutes durch den Taxifahrer bestätigte. Der Kunde verlangte vom Taxiunternehmen Schadensersatz.

Der Taxiunternehmen ist glücklicherweise schon lange bei der Betriebshaftpflichtversicherung der AXA versichert, da ansonsten der entstandene Schadenaufwand von ca. 6.760€ ein hohes finanzielles „Loch“ für den Taxiunternehmen bedeutet hätte. Die AXA Betriebshaftpflicht überprüft den Schadensvorfall und hilft dem Versicherten sämtliche Kosten auszugleichen.