Versicherungsumfang

Für Unternehmen ist der Versicherungsumfang der Betriebshaftpflicht ein wichtiger Faktor. Die Betriebshaftpflicht kann den Unternehmer in nicht wenigen Fällen vor einem existenziellen Schaden durch die Zahlung von Schadensersatz an Dritte schützen. Dieser Umfang ist je nach Unternehmensgröße, Branche und die Risiken im Werksprozess sehr unterschiedlich. Im Normalfall liegt dieser bei einem Vermögensschaden bei etwa 100.000 Euro, bei einem Sachschaden bei 1 Millionen Euro und bei zu Schaden kommenden Personen bei 2 Millionen Euro. Um zu garantieren, dass auch Vermögensschäden ausreichend abgesichert sind, muss die Deckungssumme auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten werden. Bei Risiken, die neu in Erscheinung treten ist es so, dass diese direkt an den Versicherer gemeldet werden müssen. Solche Fälle verändern die Versicherungsprämie der Betriebshaftpflicht nach oben. Anders handhabt es die AXA-Betriebshaftpflichtversicherung. Über diese Versicherung werden Versicherungssummen der drei benannten Kategorien pauschal mit 3 Millionen Euro versichert (in der Baubranche gibt es Ausnahmen, über welche wir sie gerne persönlich informieren). Die Erhöhung dieser Pauschalabdeckung ist natürlich möglich und in einigen Unternehmen auch ratsam.