Änderungsrisiko

Das große Betriebshaftpflichtversicherungslexikon zu Änderungsrisiko

Immer wieder werden wir von unseren Interessenten und Kunden zu vielen Fachbegriffen wie das Änderungsrisiko befragt. Um Ihnen als Interessierten schon im Vorfeld die wichtigsten Informationen gewährleisten zu können, haben wir dieses Lexikon geschaffen.

 

Infos zu Änderungsrisiko

Das Änderungsrisiko beschreibt vorhersehbare Umstände, wie zum Beispiel Gesetzesänderungen, Preissteigerungen, sowie Wertverfall. Die errechnete Schadensbelastung der Versicherungen kann sich dadurch ändern. Dadurch wird die eventuell zu erwartende, von Zufälligkeiten weitgehend freie Schadenbelastung verändert. Nicht vorhersehbare äußere Einflüsse wie Preisniveau, Technik, Wertewandel oder Rechtsprechung können die Risikolage der Versicherer stark beeinflussen und ihre Kalkulationsbasis verändern.

Relevanz zur Betriebshaftpflichtversicherung

Es ist ein grundlegender Faktor in der Kalkulation von Versicherungen, mit denen Versicherungen versuchen, unerwarteten Zusatzkosten Rechnung zu tragen. Unvorhersehbare Ereignisse sind dabei schwierig zu kalkulieren, die z.B. durch eine neue Rechtsprechung entstehen können und sich auf bestehende Verträge auswirken. Auch die Weiterentwicklung der Technik oder der Wertewandel in der Gesellschaft zählen zu den äußeren und nicht vorhersehbaren Ereignissen, die einen Einfluss auf die Versicherungskalkulation haben. Bei der Kalkulation der Beiträge zur Versicherung müssen die Unternehmen diese, aber auch zahlreiche weitere Faktoren berücksichtigen.

 

Sie haben weitere Fragen zur Betriebshaftpflichtversicherung

Neben diesem Eintrag finden Sie fast eintausend weitere Fachbegriffe aus der Welt der Betriebshaftpflicht und Versicherungs- und Finanzwelt auf unserem Lexikon zur Betriebshaftpflichtversicherung. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Team der AXA Versicherung Limburg
Graser & Kosik oHG jederzeit zur Verfügung. Rufen Sie uns an unter Tel: 06431 – 288 890 oder Mobil: 0176-32 68 97 37 – Wir helfen gerne.