Diensthaftpflicht

Diensthaftpflicht

Das große Betriebshaftpflichtversicherungslexikon zu Diensthaftpflicht

Immer wieder werden wir von der AXA zu vielen Fachbegriffen wie SUCHBEGRIFF von Klienten befragt. Um Ihnen als Interessierten schon im Vorfeld die wichtigsten Informationen zu Diensthaftpflicht gewährleisten zu können, haben wir dieses Lexikon geschaffen.

Allgemeines zu Diensthaftpflicht

Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst haften während der Ausübung des öffentlichen Amtes für Schäden gegenüber ihrem Dienstherrn (Eigenschäden) oder Dritten (Fremdschäden). Grundsätzlich übernimmt zwar zuerst der Dienstherr die Haftung für seine Bediensteten, wenn diese Dritten Schäden zufügen. Allerdings besteht im Innenverhältnis bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit eine Rückgriffshaftung. Voraussetzung für die Schadenersatzpflicht des Beamten bzw. Angestellten im öffentlichen Dienst ist die schuldhafte Verletzung von Dienstpflichten (Dienstvergehen). Hierbei ist es grundsätzlich unerheblich, ob es sich um eine hoheitliche, fiskalische oder privatrechtliche Tätigkeit handelt

Relevanz zur Betriebshaftpflichtversicherung

Die Diensthaftpflicht kann als eine verwandte Form der Betriebshaftpflicht und auch der Berufshaftpflicht verstanden werden, weil diese allgemein die Haftpflicht im Rahmen des Einkommenserwerbs bezeichnen, sei es nun als Beamter bzw. Angestellter im öffentlichen Dienst oder die betriebliche Leistungserstellung.

Sie haben weitere Fragen zur Betriebshaftpflichtversicherung

Neben Diensthaftpflicht finden Sie fast eintausend Fachbegriffe aus der Welt der Betriebshaftpflicht und Versicherungs- und Finanzwelt auf unserem Lexikon zur Betriebshaftpflichtversicherung. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Team der AXA Haftpflicht jederzeit zur Verfügung. Rufen Sie uns an unter Tel: 06431 – 288 890 oder Mobil: 0176-32 68 97 37 – Wir helfen gerne.